So sehr wir uns um die Wetterprognosen für den Samstag gekümmert haben, so wenig blicken wir noch durch (wie so häufig)! Die Modelle legen unseren Feuerstein einmal in eine Schauerlinie und einmal bleiben wir nördlich davon. Fest zu stehen scheint aber, dass wir am Nachmittag brauchbare Bedingungen für unseren Ziellandewettbewerb haben werden und wir bleiben deshalb mal ganz zuversichtich!

Ganz kurz: die Ausschreibung des Wettbewerbes geben wir nachfolgend zur Kenntnis und erhoffen uns eine rege Beteiligung! Wetter hin oder her: das Spanferkelessen und unser gemütliches Beisammensein samt der Siegerehrung wird auf jeden Fall ab 19 Uhr bei Chris in seinem "TAKE OFF" stattfinden!

Ziellandung 1

Blos nicht zu schnell und zu weit kommen bei der Ziellandung - aber wer zu kurz kommt handelt auch mit Zitronen: ein gutes Energiebewusstsein ist hier gefragt....

Ü1a 41

Ganz ohne Worte: wer das Gerdchen kennt weiß, was wir an ihm haben. Und wir sind mega froh, dass er das Fliegen wieder derart sichtlich genießen kann!

Ü10 41

Das steht fest: die können es tausendmal besser als wir! Bis auf 30 Meter waren wir an dem Schwarm Gänse mit dem Segelflieger dran und konnten einige Zeit mithalten

Ü.Prüfungen

Diesmal waren es "nur" zwei auf einen Streich für Frank Kurtz vom LAN: Alicia (links von ihm) bestand im Segelfllug und Ilay (rechts davon) im Motorflug. Stolz darauf sind ihre Lehrer Dieter (ganz links) und Andi (ganz rechts)

Ü.Prüfungen 2

Nochmals diese erfolgreiche Truppe mit anderem Motiv

Ü.Prüfungen 3

Und auch der Matthias (links) zeigte tadellose Leistungen bei seiner Segelflugprüfung; Herr Steinerstauch war zufrieden und machte das Kreuzchen an der richtigen Stelle!

Ü14 41

Und so sieht es aus, wenn man 5 Minuten im Gesitz des Luftfahrerscheines ist - Glückwunsch an die Nicole! Das besondere: sie hat ihre Segelflugausbildung auf dem Feuerstein innerhalb von nur 5 Monaten absolviert - Respekt!

Ü3 41

Der Jörg gibt aktuell Vollgast und ist auf der Zielgeraden seiner Motorflugausbildung - hier bei der obligatorischen Flughafeneinweisung in EDDN Nürnberg

Ü4 41

Da freut sich aber einer! Die Gelegenheit, die legendäre Ruschmeyer R90 zu fliegen, lies sich Johannes nicht entgehen! Und war begeistert von dieser High-End-Einmot.

Ü5 41

Auch der Andreas nutzt die Gunst des schönen Wetters und legte eine Intensivwoche in seiner Ausbildung ein, mit Erfolg: die Praxis ist bis asuf die Soloflüge durch, jetzt wird ordentlich Theorie gebüffelt....

Ü6 41

Apropos Theorie: jeden Donnerstag abend bieten wir sie an von 18-21 Uhr

Ü7 41

Diese junge Dame hat das große Los gezogen: zu ihrem 18. Geburtstag spendierten die Eltern einen ausgedehnten Flug über die oberfränkische Heimat.

Ü8 41

Der Nico nutzt seinen Taifun-Motorsegler für ausgedehnte Luftreisen, man sieht's an dem Gepäck. Und dass Fliegen Freude macht, ist am Lächeln ebenso deutlich zu erkennen

Ü9 41

Der Andreas ist erst kürzlcih flügge geworden; Andi Mevenkamp hat ihn ausgecheckt und am Ende gratulieren dürfen

Ü1 41

Beim ersten Versuch ging's der Natalia nicht so gut beim Kunstfliegen. Umso mehr Respekt, dass sie sich davon hat nicht abbringen lassen und siehe da: beim zweiten Mal war es für sie ein voller Genuß!

Ü2 41

Und auch ihre Freundin Olga war beeindruckt von den Möglichkeiten eines Segelflugzeuges. Nur die Brille drohte im Rückenflug für sie überraschend der Schwerkraft "in die falsche Richtung" zu folgen...

Gerade im Herbst sind Flüge in den Sonnenauf- und untergang besonders reizvoll. Wir sind aktuell fleissig zu diesen Zeiten unterwegs, man muss ja dazu nicht mehr ganz so früh aufstehen! Aber das lohnt sich auf jeden Fall immer - es gibt wohl kaum stimmungsvollere Eindrücke als diese....

SR0a

SR0b

SR0c

SR3

SR7

SS2

SS13

Sunrise 2015

Sunrise DS 2 k

Sunrise DS 1 k

 

SS16

SS14

Sunrise DS 3 k

LDF2018 7

LDF2018 9

LDF2018 6

LDF2018 12

LDF Auswahl 14

SR 2015

Doppelschlepp sunrise

 

 

Das Wetter ist für uns in diesem Jahr einfach nur super und ein befriedigender Ausgleich zu den verregneten letzten beiden Jahren. Auch in der stimmungsvollen Herbstzeit des Altweibersommers können wir jeden Tag fliegen und dürfen dabei das farbenprächtige Spiel der Natur, die reizvollen Gegensätze von Nebel im Tal und Sichten zum Pol und auch die Stimmungen der kürzer werdenden Tage bewundern. Eine kleine Bildauswahl der letzten Tage kann nur unzureichend beschreiben, welche Eindrücke wir dabei eleben dürfen.....

SS14

Auch in unseren Segelflugzeugen sind wir häufig ganz früh und ganz spät unterwegs: der frühe Vogel fängt den optischen Leckerbissen!

SS15

Die kalte Luft im Wiesenttal kondensiert und macht immer wieder einen bezaubernden Eindruck aus derLuft

SS16

Ebermannstadt in Zuckerwatte gehüllt

S10 41

Der Schiessberg im Gegenlicht

S6 41

Kräftige Inversionen bilden einen Gegensatz: darunter ist es diesig und oben sieht man "von Pol zu Pol" in der trockenen kalten Luft

S7 41

Oftmals ist der Feuerstein frei und im Regnitztal löst sich der Nebel nur zögerlich auf

S3 41

Die Anke wird mit ihrer Cessna von einem Regenbogen eingehüllt

S4 41

Und auch der Andi wird von dem Farbenspiel getroffen

S4b 41

Wer macht sich auf die Schatzsuche?

S9 41

Der Schleppzug im gemeinsamen Anflug bei Sonnenuntergang

Goldener Oktober 1

In wenigen Tagen ist er wieder da: der goldene Oktober - indian summer in der Fränkischen Schweiz

S2 42

Eines der letzten Grillmahlzeiten in der alten Saison - langsam wird's zu kalt dafür

 

 

Für alle Flugschüler und Interessenten bieten wir folgende Kompaktkurse zum Erwerb der Sprechfunkzeugnisse an:

Grundkurse BZF II (deutsch) und BZF I (englisch)

  • in drei Tagen vom 12.10. bis 14.10. Freitag 14 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils 9.30 bis 18 Uhr
  • Prüfungsvorbereitung für die theoretische und praktische Prüfung mit den Inhalten
    • Theoretische Grundlagen und Inhalte
    • aktueller amtl. Fragenkatalog
    • Sprechgruppen und Verfahren für den Sprechfunkverkehr im Flugfunk
    • prakt. Übungen zu An- und Abflügen von deutschen Verkehrsflughäfen

die Kosten hierfür betragen

  • BZF II 295 € Kursgebühr incl. Unterlagen
  • BZF I  345 € Kursgebühr incl. Unterlagen
    • zzgl. Prüfungsgebühr Bundesnetzagentur
    • zzgl. Prüfungsgebühr Sprachprüfung Level 4 (Erstprüfung)

Umschulung BZF II (deutsch) nach BZF I (englisch)

  • in zwei Tagen am 13.10 und 14.10. jeweils 9.30 bis 18 Uhr
  • Prüfungsvorbereitung für die praktische Prüfung mit den Inhalten
    • An-/Abflug von einem deutschen Verkehrsflughafen
    • Notfall- und Dringlichkeitsmeldungen
    • Verfahren nach Funkausfall
    • Flüge nach Sonder VFR
    • Positionsbestimmungen
    • Übersetzung luftfahrtbezogener Texte vom Englischen ins Deutsche
  • die Kosten hierfür betragen
    • 245 € Kursgebühr incl. Unterlagen
    • zzgl. Prüfungsgebühr Bundesnetzagentur
    • zzgl. Prüfungsgebühr Sprachprüfung Level 4 (Erstprüfung)

Weitere Auskünfte erteilt unser Büro. Wir bitten um baldmöglichste Anmeldung, die Plätze sind begrenzt!

Das war ja echt ein Ding: die Frage ihres Managers nach einem Zwischenstop mit Tankmöglichkeit beantwortet unser Team natürlich mit ja und dem Zusatz "herzlich gerne"! In freudiger Erwartung beteten wir zum Wettergott, der unsere Bitten trotz tiefer Wolken dann dochnoch erhört hat: zunächst wurde das ungewöhnliche Geräusch der vier Kunstflugzeuge vernommen und kurz darauf waren die bekannte königlich-jordanische Kunstflugstaffel in einer Formationskurzve zu sehen, bevor sie zur Landung einschwebten.

RJF 5

Was für eine Freude, diese sympathischen Fliegerasse auf dem Feuerstein zu Gast zu haben. Gentlemen, your visit was a great honor for us!

Eigentlich war die ETA für den Flug von der Slowakei nach Belgien gegen 9 Uhr auf dem Feuerstein vorgesehen, aber wie gesagt spielte das Wetter nicht so richtig mit. Dem außergewöhnlichen Besuch wollten wir natürlich einen gebührenden Empfang gebieten und Chefkoch Dieter bereitete mit seinem Adjudanten Gerd ein wirklich beachtliches Frühstück. Das war für die jordanischen Fliegerfreunde so verlockend, dass sie sich auch noch am Nachmittag darüber für eine kurze Stärkung freuen konnten.

Alle RJF-Mitglieder sind Piloten der jordanischen Luftwaffe und man kann wirklich viel von solchen Weltklassepiloten und Profis lernen! Das Met-Briefing und die Flugvorbereitung nahm Formations-Leader Jamil (ganz rechts) sehr genau und änderte mehrfach das Routing und den Flugplan nach Belgien. Seine Skepsis gab ihm am Ende leider Recht: trotz guter Prognosen der Wetterfrösche und angekündigter fliegbaren Bedingungen landete das Quartett leider nach einer knappen halben Flugstunde in Würzburg und setzt die Reise eben spätestens am Mittwoch nach dem Durchzug der nächsten Front fort. "Safety's first in our business" - der Aussage der sympathischen Jordanier ist nichts hinzuzufügen!

Hier eine kleine Bildauswahl dieses nicht ganz alltäglichen Tankstopps:

RJF 2

RJF 1

RJF 13

RJF 3

RJF 4

RJF 9

RJF 10

RJF 11

RJF 12

RJF 8

 

 

Imp36 01

Nach Feierabend mit der Cessna auf dem kurzen Sprung nach EDQH eine leckere Pizza verdrücken - dazu noch die Optik des Sonnenuntergangs: so dürfen Arbeitstage gerne enden!

imp36 04

Welche Beschreibung passt am besten für diese Sonnenuntergänge am Feuerstein? Legendär, beeindruckend, phantastisch, traumhaft oder einfach nur geil.....

Imp36 05

Manchmal beginnen die Fliegertage auf de Feuerstein aber auch schon mit solchen Eindrücken! Beispielsweise hier auf einem Flug in den frühen Sonnenaufgang über den Wolken in 3.500 Metern

imp36 07

Das sind früh morgens wirklich besondere Erlebnisse, die den Piloten Motivation für den ganzen Tag geben.

imp36 02

Man kann sich einfach nicht satt sehen daran: der Blick auf die friedliche schlafende Stille des unverbrauchten Tages ist immer etwas ganz besonderes.

imp36 03

Fast fröhlich und heiter treiben die Wolken dann tagsüber ihr natürliches Spiel über der fränkischen Schweiz

Mit seiner ganzen lebendigen Fangruppe wurde Florian zu seinem 18. Geburtstag auf den Feuerstein zu einem ganz besonderen event eingeladen: seine Eltern verlosten unter den Kumpels gleich 4 Erlebnisflüge im Segelflug, die dann allesamt bei herllichstem Segelflugwetter eingelöst werden konnten. Und bei soviel spontaner jugendlicher Begeisterung schauten wir dann auch nicht auf die Flugminuten, sondern flogen die jungen Herren zu deren Begeisterung ausgiebig über die Fränkische Schweiz. Herzlichen Glückwunsch nochmals von unserer ganzen Mannschaft und danke für den quirligen Besuch!

Florian Geburtstag

Der Florian (vorne rechts) feierte auf dem Feuerstein mit seinen ganzen Kumpels einen ausgelassenen Geburtstag....

Florian Geburtstag2

....Segelfliegen inclusive!

 

 

Gerne unterstützen wir den LVB bei der jährlichen Teilnahme an der RC-Segelflugmesse in Schwabmünchen. Seit 2012 ist das ein fester Termin im Jahresplan des Verbandes und wer weiß: vielleicht beginnt dort auch so manche Fliegerkarierre im personentragenden Bereich. Und wenn nicht, ist das auch nicht schlimm: die Zusammenarbeit aller Bereiche des Luftsports ist wichtiger denn je....!

B.Sim LVB

"Der Publikumsmagnet für Jedermann war wiedermal der Segelflugsimulator der Fliegerschule Feuerstein. Es konnte Jeder, ob jung oder alt, einsteigen und selbst das Ruder in die Hand nehmen und ein Gefühl des Segelflugs erleben. Entsprechend lang waren dann auch manchmal die Warteschlangen, eine super Werbeaktion!"  Zitat Helmut Bauer, LVB

Den Titel "Landesleistungszentrum" hat sich unser Flugplatz gem. OLC-Statistik wirklich verdient und wir sind über diese Entwicklung speziell in diesem Jahr auch stolz:

  • 75.500 angemeldete Streckenkilometer
  • wurden von 114 verschiedenen Piloten
  • auf 444 Flügen geflogen

Speziell in den letzten Tagen gab es eine wirklich außergewöhnliche Wetterlage mit starken Steigwerten und hoher Wolkenbasis. Unsere eigenen Streckenjäger und zur großen Freude auch viele unserer Gäste konnten die Top-Bedingungen in außergewöhnliche Flüge umsetzen. Zweimal wurde dabei von Kurt Renner die 1.000 km Marke geknackt, Stephan Stöcklein und Max Benoist kratzten knapp an dieser vierstelligen Grenze und viele ausgedehnten Flüge führten weit weit weg: einmal bis fast an die Ostsee, eine Umrundung des Prager Luftraumes und in den Harz mit einer Ka6 sind nur einige wenige Beispiele.

Die bekannten Rennstrecken der umliegenden Mittelgebirge von Bayerischem Wald, Erzgebirge, Fichtelgebirge, Thüringer Wald und Fränkischer Alb schaffen die geographischen Grundlagen für ausgedehnte Streckenflüge. Mit unserer Infrastruktur, dem professionellen Flug- und Schleppbetrieb an 7 Tagen/Woche und der Kompetenz des erfahrenen Streckenfliegers Dieter Hefter gibt es ideale Voraussetzungen für alle streckenflugambitionierten Segelflieger! Und jetzt hoffen wir, dass Petrus noch ein paar schöne Tage parat hat und noch viele erlebnisreiche und erfolgreiche Flüge hier geflogen werden können.

Ü30.Streckenjäger

Nur einige erfolgreiche Streckenjäger der letzten Tage: Matthias, Walter, Kurt, Dieter und Hartmut haben beachtliche Flugleistungen hingelegt - Respekt, meine Herren!

Ü.Kurt Renner

So viel positive Grundeinstellung und Optimismus, gepaart mit haufenweise fliegerischer Erfahrung und Können: das muss ja gut gehen für den Kurt Renner! Nach seinem zweiten Tausender hier verlangte er, mal kräftig gezwickt zu werden, um das alles zu realisieren.... Herzlichen Glückwunsch an den sympathischen Singener.

Durch das super Wetter ist mächtig Betrieb auf dem Feuerstein; vor allem die Segelflieger kommen bei den traumhaften Bedingungen voll auf ihre Kosten und übertreffen fast täglich ihre Bestleistungen. Rund um den Flugbetrieb herum tut sich aber auch immer einiges, hier eine kleine Bildauswahl:

B30.Feuerwehr2

Das Szenario von Ausbilder Hansi Beyer war schon realistisch: ein Auto durchbricht die Leitplanke und ist am bewaldeten Hang schwer zu bergen! Zur Aus-/Weiterbildung neuer Drehleitermaschinisten hat die Feuerwehr Ebs unseren Flugplatz als location ausgesucht und natürlich auch durch diese Übung wird sichtbar, wie wertvoll und aufwendig ehrenamtliches Engagement ist!

B30.Briefing

Full house beim Segelflugbriefing früh um 9: Streckenflugprofi Dieter Hefter (links) analysiert mit den cracks ausführlich die Wetterlagen, gibt Tipps und Streckenempfehlungen und wie man sieht: mit großem Erfolg! Was in den Gesichtern der Piloten und auch in der OLC-Statistik abgelesen werden kann.

B30.Ka6 in EDQD

Einmal hat es für Stefan Selke und "seiner Ka6" nicht mehr ganz auf den Feuerstein zurück gereicht. Das Regelwerk in Bayreuth machte einen späten Rückschlepp unmöglich, aber so entstand dieses wunderschöne Bild - der Rückschlepp erfolgte dann am nächsten Morgen.

B30.Grillen

Öfters wird spontan bei diesen lauen Sommerabenden der Grill angeschmissen, Fliegerlatein zum Besten gegeben und sich einfach an der gemeinsamen Sache gefreut

B30.Famiienurlaub

Kein Wunder, dass sich Vereine und Fliegerfamilie auf dem Feuerstein wohl fühlen: die Fliegerfamilie Kirchner besuchte uns aus Grevenbroich und sind voll auf ihre Kosten gekommen. Glückwunsch allen zu ihren persönlichen Bestleistungen, teilweise mehrfach über 700 km!

B30.Auszeichnung Jochen Schweizer

 Auch unseren Fluggästen von Jochen Schweizer scheint es gut zu gehen beiuns; jedenfalls ist das feedback durchweg positiv....

Auf dem legendären Caipi-Abend auf der Warte halten wir die Feuerstein-Fahne wieder hoch und pflegen Fliegerfreundschaft. Zur Organisation bitten die Veranstalter und vorzeitige Anmeldungen - also bitte kurz ein Anruf oder Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , wer teilnehmen möchte!

Caipi 001

Diese Spezialität beherrschen die Friesener Flieger perfekt durch jahrelange Übung

Unser Flugplatz liegt ja wirklich in einer exponierten Lage in der herrlichen Landschaft der fränkischen Schweiz! Ganz besonders sind die Stimmungen aber am Abend beim Blick nach Westen gegen die untergehende Sonne im Regnitztal: Gänsehautfeeling ist hier garantiert und nicht umsonst treffen sich wohl auch deshalb viele Liebespaare und Fotografen zum Stelldichein im herrlichen glutroten Licht und der ganz besonderen Abendstimmung.

S.Sonnenuntergang

Selbst mit dem Handy lassen sich die Farben und Stimmungen gut einfangen (Foto: Ping Ping)

S.creativpix

Und auch Profifotografen haben den besonderen Reiz des Feuersteins am Abend entdeckt - wir unterstützen solche Anfragen nach unseren Möglichkeiten immer gerne! (Foto Creativpix)

S.Abendlandung Fschlepp

Das angenehme mit dem Nützlichen verbinden: dieser F-Schlepp ist im Anflug zur Abschlusslandung nach einem Überlandschlepp (Foto: Johannes Schmelz)

S.SKF Rückenflug

Und auch die Kunstflieger genießen die Abendstimmung und wissen sich, fürs Fotoshooting gut zu positionieren; hier der Fox vor eindrucksvoller Wetterkulisse in Thüringen

Das Ganze ist doch mehr als die Summe des Einzelnen! Das Fliegerleben auf dem Feuerstein ist immer vielseitig, interessant und nie langweilig: nicht in der Luft und auch nicht am Boden....

B.Blackhawk 2

So ein Blackhawk-Hubschrauber ist schon etwas Besonderes und nicht alltäglich auf zivilen Plätzen! Aber wenn man der Besatzung Glauben schenken darf, steht EDQE als Destination künftig wohl öfters auf dem Kniebrett des Piloten - auch die amerikanischen Soldaten aus Grafenwöhr haben mal Hunger....

B.Blackhawk 3

.... und haben rausgekriegt, dass der Chris im Panoramarestaurant Take Off ein wirklich guter Koch ist! Hans und Hugo sind natürlich mitten drin...

B.Blackhawk

Und als erste hat sich der Riesenbrummer gleich nach den Waldarbeiten mit Talblick eindrucksvoll in Szene gesetzt (Foto: Götz Kratzer)

B.Nordsee Alex Fuchs St. Peter Ording

Unsere Katana war auf einem Tagesausflug an der Nordsee, hier der traumhafte Sandstrand bei St. Peter Ording

B.Nordsee Alex Fuchs Wyk

Das Wattenmeer bei Wyk (Flugplatz 8 Uhr) ist eine imposante Naturlandschaft

B.Vorbeifllug Tornado

Auch deutsche Militärpiloten fühlen sich zum Feuerstein hingezogen - hier ein Tornado bei einem Kurzbesuch

B.Vorbeifllug Tornado 2

Das ist schon ein Hinschauen wert, Fliegen begeistert eben in allen Variationen....

B.Seniorengruppe Kirchenbirkig

Interessiert an dem Flugplatztreiben zeigte sich auch die Seniorengruppe aus Kirchenbirkig, liesen sich ihre Fragen zum Thema "Fliegen" erkären und speisten bei Kaffee und Kuchen im Take Off

B.Fotoshooting Feuerwehr

Auch für fremde Branchen wie hier ein Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen ist ein Flugplatz immer ein interessantes Motiv

B.Waldschnitt

Eine Hand wäscht die andere! Hier die freundlichen Helfer von der Feuerwehr Ebs beim Schaffen klarer Sichtverhältnisse ins Tal - sehr zur Freude unserer Terassenbesucher