Unsere ersten beiden Freiflieger in diesem Jahr haben ihre Sache heute bestens gemacht

Für Götz Kratzer war es quasi sein zweiter erster Alleinflug: nachdem er im vorletzten Jahr die Motorfluglizenz hier erworben hat, gilt sein flugsportliches Interesse nun dem Segelflug! Und auch hier geht er die Sache mit voller Aufmerksamkeit und Konzentration an – nicht ohne Erfolg: schon nach wenigen Ausbildungsflügen konnten ihm seine Fluglehrer Vertrauen schenken und ihm den Flugauftrag mit dem Perkoz geben!

Philipp Hecht ist wirklich ein ganz pfiffiges Bürschchen, anders kann man das echt nicht sagen! Seit Jahren verbringt er seine Freizeit am Flugsimulator und fliegt unter realistischen Bedingungen Verkehrsflugzeuge um die Welt herum. Bei so viel Vorbildung fällt dann manches in der tatsächlichen Flugausbildung einfacher und alle seine Fluglehrer sind erstaunt vom fliegerischen Talent dieses 16-jährigen Schülers, den wir liebevoll unseren „Pimpf“ nennen.

Beiden Freifliegern haben wir nach alter Väter Sitte noch den Allerwertesten versohlt und somit das „Popometer“ für künftige fliegerische Anforderungen kalibriert: Herzlichen Glückwunsch und allzeit Hals- und Beinbruch, Jungs!

Freiflug Kratzer Hecht k

Eine erfolgreiche Truppe hat Grund zur Freude (vlnr): Segelfluglehrer Johannes Schmelz, Götz Kratzer, Philipp Hecht und Motorfluglehrer Andi Mevenkamp